Lexikon

Münchener Räterepublik

die nach der Ermordung des amtierenden bayerischen Ministerpräsidenten Kurt Eisner (USPD) am 7. 4. 1919 von den Arbeiterräten ausgerufene bayerische Republik. Die Regierungsgewalt übernahm ein Rat der Volksbeauftragten aus Mitgliedern der USPD und des bayerischen Bauernbunds, der jedoch am 13. 4. durch einen kommunistischen Rat ersetzt wurde. Die Münchener Räterepublik fand am 2. 5. 1919 ihr Ende, als die Stadt von Freikorps, die die nach Bamberg ausgewichene parlamentarische Regierung zu Hilfe gerufen hatte, gestürmt wurde; im Verlauf dieser Ereignisse kam es zu zahlreichen willkürlichen Erschießungen.
Quallen
Wissenschaft

Besser als ihr Ruf

Quallen haben ein mieses Image. Dabei sind sie für das Leben in den Ozeanen von großer Bedeutung. von TIM SCHRÖDER Eigentlich hatte Charlotte Havermans geplant, täglich mit der „Teisten“ – einem kleinen Forschungskutter mit Bordkran und Seilwinde – hinaus auf den Kongsfjord vor Spitzbergen zu fahren. Sie hatte schon einige Tage...

Fahrrad, Solar, Sonne
Wissenschaft

Sonnige Zeiten

Solarstrom wird immer günstiger. Das beflügelt die Photovoltaik. Auch neue Techniken und Materialien machen das Licht der Sonne zu einer immer bedeutsameren Energiequelle. von RALF BUTSCHER Ein glitzerndes Solarpaneel reiht sich ans andere. Der Solarpark Weesow-Willmersdorf in Werneuchen nordöstlich von Berlin ist der größte in...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon