Lexikon

Schilddrüse

Glandula thyreoidea
Hormone und endokrine Drüsen
Hormone und endokrine Drüsen
endokrine Drüse der Wirbeltiere; beim Menschen die größte Hormondrüse, die aus zwei miteinander verbundenen Lappen besteht und einer Krawattenschleife gleich schildartig vor der Luftröhre dicht unterhalb des Kehlkopfs liegt. Sie bildet die iodhaltigen Hormone Thyroxin und Triiodthyronin, die Einfluss auf den Stoffwechsel, auf Wachstum u. Reifung haben, sowie Calcitonin, das für den Knochenstoffwechsel wichtig ist.

Erkrankungen

Krankheiten der Schilddrüse machen sich im Allgemeinen durch Funktionsstörungen bemerkbar. Bei einer Unterfunktion der Schilddrüse (Hypothyreose) wird zu wenig Schilddrüsenhormon gebildet, und es kommt zu Antriebsarmut, Anämie, wachsartiger, fahler Haut (Myxödem), erniedrigtem Blutdruck, verlangsamtem Puls und erniedrigtem Blutzuckerspiegel. Die Krankheit führt unbehandelt im Kindesalter zu Minderwuchs und gestörter körperlicher und geistiger Entwicklung (Kretinismus). Bei einer Überfunktion (Hyperthyreose) ist die Produktion von Schilddrüsenhormon gesteigert. Es kommt zu motorischer und psychischer Unruhe, beschleunigtem Herzschlag, Bluthochdruck, Nervosität, Gewichtsabnahme, Schwitzen und Schlafstörungen, z.  B. als Basedowsche Krankheit. Sowohl bei einer Schilddrüsenunterfunktion als auch bei einer Überfunktion kann es zu einer Schilddrüsenvergrößerung (Struma oder Kropf) kommen. Kropfbildung, die ohne Funktionsstörung auftritt, ist häufig eine Folge von Iodmangel. Knotenbildungen in der Schilddrüse können als „kalte Knoten“ oder „heiße Knoten“ vorkommen. Letztere sind nahezu immer gutartig, kalte Knoten können zu einem geringen Teil bösartig (Schilddrüsenkarzinom) sein.
Fischer_NEU_02.jpg
Wissenschaft

Quanten Bullshit

Immer wieder hört man in öffentlichen Reden, dass etwas ein Quantensprung sei – womit dann jedoch in fast allen Fällen das Gegenteil der ursprünglichen Idee gemeint ist. Denn in der Physik sind Quantenübergänge bekanntlich das Kleinste, was die Natur zu bieten hat, zumal sie meist nach unten in einen Grundzustand verlaufen, in...

Wissenschaft

Hölzerne Riesen

Windkraftanlagen aus Holz galten lange Zeit als nicht realisierbar. Doch nun setzt ein Umdenken ein, denn der natürliche Baustoff bietet strukturelle und auch ökonomische Vorteile. von JAN BERNDORFF Die Windenergiebranche steckt in einem Dilemma. Sie soll ein wichtiger Eckpfeiler der Energiewende sein und klimaschonend „grünen“...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon