wissen.de
Total votes: 4
LEXIKON

Unbewusstes

nach der Lehre der Psychoanalyse eines der psychischen Systeme neben Bewusstsein und Vorbewusstem. Die in ihm enthaltenen Vorstellungen repräsentieren immer Triebe. Sie gelangen in der Regel durch Verdrängung in das Unbewusste. Sie sind dort Prozessen unterworfen, die für das Unbewusste charakteristisch sind, z. B. der Verschiebung und der Verdichtung, und können sich nur noch indirekt, etwa in Träumen und neurotischen Symptomen, äußern. Die Psychoanalyse geht davon aus, dass jedes menschliche Verhalten weitgehend vom Unbewussten bestimmt ist. Damit unterscheidet sie sich radikal von den meisten traditionellen philosophischen und psychologischen Theorien, die den Menschen vom Bewusstsein ausgehend begreifen wollen.
Total votes: 4