wissen.de
You voted 1. Total votes: 56
LEXIKON

ungleiche Verträge

völkerrechtliche Verträge zu Lasten der einen Seite infolge machtpolitischen Übergewichts der anderen; vor allem die Verträge der Kolonialmächte mit schwächeren Staaten, speziell mit China. Die ungleichen Verträge, in denen China 1858, 1860, 1864 und 1881 Gebiete an das zaristische Russland abtreten musste, sind ein Element des sowjetisch-chinesischen Konflikts im 20. Jahrhundert.
You voted 1. Total votes: 56