wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

hervorgehen

her|vor|ge|hen
V.
47, ist hervorgegangen; mit Präp.obj.
aus etwas h.
1.
seinen Ursprung in etwas haben, das Ergebnis, die Folge von etwas sein;
aus der Ehe gingen drei Kinder hervor
2.
aus etwas zu folgern, zu schließen sein;
aus diesen Briefen geht seine Schuld eindeutig hervor; daraus geht (klar) hervor, dass
3.
etwas (in bestimmter Weise) hinter sich bringen, bewältigen;
er ging aus dem Wettkampf als Sieger hervor; er ging aus der Untersuchung, Verhandlung von jedem Verdacht gereinigt hervor
Total votes: 0