wissen.de
Total votes: 21
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Prädikat

Prä|di|kat
n.
1
1.
Titel, Rang
(Adels~)
2.
Bewertung;
eine Arbeit mit dem P. „Sehr gut“ versehen; ein Wein mit dem P. „Auslese“
3.
Satzteil (Verb), der etwas über das Subjekt aussagt,
z. B. das Kind „schläft“, wir „sind quitt“, der Vater „war Flieger“;
Syn.
Satzaussage
[< 
lat.
praedicare
„öffentlich bekannt machen, äußern, rühmend erwähnen“, < 
prae
„vor“ und
dicare
„feierlich ankündigen“]
Total votes: 21