wissen.de
Total votes: 0
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

umstellen

m|stel|len
V.
1, hat umgestellt
I.
mit Akk.
1.
anders stellen, in eine andere Stellung bringen;
einen Schalter, einen Hebel u.
2.
an eine andere Stelle stellen;
Möbel u.
3.
anders einstellen, auf ein anderes Ziel richten;
die Produktion u.; seine Ernährung u.; das Telefon auf die Zentrale u.
II.
refl.
sich u.
eine andere Haltung einnehmen, seine innere Einstellung ändern, seine Gewohnheiten ändern;
sich auf etwas u.
(von nun an) etwas anderes tun, sich etwas anderes als Ziel setzen, etwas anderes als Ziel verfolgen;
sich auf Rohkost u.; sich auf eine andere Lebensweise u.; sie musste sich im neuen Schuljahr auf den Unterricht in höheren Klassen u.
,
um|stl|len
V.
1, hat umstellt; mit Akk.
etwas, jmdn. u.
sich im Kreis um etwas oder jmdn. aufstellen (als Wache, als Angreifer);
ein Gebäude, ein Waldstück u.; eine Gruppe Flüchtlinge u.; die Polizei umstellte das Haus
Total votes: 0