Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

vorgehen

vor|ge|hen
V.
47, ist vorgegangen; o. Obj.
1.
nach vorn gehen;
er ging vor und hielt eine Ansprache
2.
vorwärtslaufen, vorwärtsstürmen;
die Truppen gingen (zum Angriff) vor
3.
einen zu frühen Zeitpunkt anzeigen;
die Uhr geht vor, geht fünf Minuten vor
4.
ugs.
vorausgehen;
ich gehe schon vor, komm bitte bald nach!
5.
ugs.
wichtiger sein, den Vorrang haben;
deine Gesundheit geht vor; die Kinder, die Kranken gehen vor
um die Kinder, die Kranken muss man sich zuerst kümmern
6.
geschehen, sich ereignen;
was geht hier vor?; hier geht etwas vor
hier stimmt etwas nicht
7.
(planmäßig) handeln;
klug, vorsichtig v.; rücksichtslos v.; gegen jmdn. v.
Maßnahmen gegen jmds. Tun ergreifen
Phaenomenal_NEU.jpg
Wissenschaft

Pfui, das tut man nicht! Oder doch?

Warum Nase hochziehen gesunder ist als Schnäuzen, erklärt Dr. med. Jürgen Brater. Andere Länder, andere Sitten. Während uns von Kindesbeinen an eingetrichtert wird, in ein Taschentuch zu schnäuzen, wenn die Nase läuft, gilt das in vielen asiatischen Kulturen als eklig und ist daher im Beisein anderer verpönt. Dagegen empfindet...

Asteriod, Erde
Wissenschaft

Inferno in Deutschlands Urzeit

Die Erde wurde immer wieder von verheerenden Kleinplaneten getroffen. In Süddeutschland gibt es sogar zwei geologisch junge Krater. Sind sie gleichzeitig entstanden? von THORSTEN DAMBECK Als ein mächtiger Planetoid auf das heutige Süddeutschland stürzte, lebten dort keine Menschen. Die Narben des Einschlags sind nach fast 15...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon