wissen.de Artikel

Sieben Wochen Sonne oder sieben Wochen Regen?

Der 27. Juni ist Siebenschläfertag. Und wenn es am Siebenschläfertag regnet, soll es dem Volksglauben nach in den folgenden sieben Wochen an jedem Tag regnen. Ein Meteorologe würde jetzt vermutlich einwenden, das Wetter lasse sich nicht an einem einzigen Tag für die nächsten sieben Wochen bestimmen. Tatsächlich ist es aber statistisch erwiesen, dass sich die Witterung ab dem Siebenschläfertag für den Zeitraum der nächsten sieben Wochen zumindest zu 60 bis 70 Prozent hält. Und so hat diese alte Bauernregel doch einen kleinen Wahrheitsgehalt.

von Michaela Wetter, wissen.de

Siebenschläfer - die Legende

Pudelnass oder furztrocken - das ist hier die Frage.
wissenmedia GmbH, Gütersloh/Elter
Der Siebenschläfertag hat mit dem Siebenschläfer selbst tatsächlich überhaupt nichts zu tun. Das kleine Nagetier hält allerdings einen rund sieben Monate dauernden Winterschlaf. Daher hat es auch seinen Namen.
Der Name "Siebenschläfertag" leitet sich von folgender Legende ab: Sieben Brüder wurden im Rom des 3. Jahrhunderts als Christen verfolgt und schließlich in einer Höhle in Ephesos – das liegt in der heutigen Türkei - eingemauert. Sie sollen dort rund 200 Jahre lang geschlafen haben und am 27. Juni 446 wieder zum Leben erwacht sein. Der Zusammenhang einer Christenverfolgung mit einer Wettervorhersage ist allerdings nicht wirklich nachvollziehbar.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren