wissen.de
Total votes: 407
wissen.de Artikel

Voraussetzungen für das Hochschulstudium

Ein Universitätsstudium? Ist das nicht nur etwas für Abiturienten? Weit gefehlt - das Abitur ist zwar die bekannteste "Eintrittskarte" für die Universität, aber bei weitem nicht die einzige. Auch für Nicht-Abiturienten gibt es eine Reihe von alternativen Wegen, um zu einem Studium an einer wissenschaftlichen Hochschule zugelassen zu werden. Aber auch mit Abitur kann man nicht ohne weiteres jedes beliebige Fach studieren.

Eintrittshürden staatlicher Universitäten

Das Abitur ist zwar die wichtigste, aber nicht die einzige Voraussetzung, um einen Studienplatz zu bekommen. Je nach Fach oder Fächerkombination gibt es bei den staatlichen Universitäten weitere Eintrittshürden. Die privaten Hochschulen haben ohnehin eigene Voraussetzungen.

Hürde 1: Gute Noten für den Numerus Clausus

Es gibt Studienfächer, die zulassungsbeschränkt sind. Das bedeutet, sie haben einen Numerus Clausus (NC). Der NC ist die Durchschnittsnote, die Sie beim Abitur haben müssen, um ganz sicher sofort einen Studienplatz in dem gewünschten Fach zu bekommen. Dazu gehören z.B. Medizin oder Psychologie. Liegt Ihr Abiturdurchschnitt darunter, helfen Ihnen meist nur mehrere Wartesemester - es sei denn Sie fallen unter eine der vielen Sonderregelungen, die es in den einzelnen Bundesländern gibt. Es lohnt sich, sich rechtzeitig genau zu erkundigen. Sonst heißt es: Entweder gleich gute Noten oder eben einige Semester warten. Einige Studienplätze werden aber auch nach einem Auswahlgespräch oder aufgrund von Berufserfahrung vergeben. Die Verteilung der zulassungsbeschränkten Fächer übernimmt die ZVS - die Zentralstelle für die Vergabe von Studienplätzen bzw. bei hochschulinternem NC die jeweilige Hochschule.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
Total votes: 407