wissen.de
Total votes: 117
wissen.de Artikel

Wenn der Bauch Gefühle zeigt: Welcher Bauch-Typ sind Sie?

Eine wichtige Prüfung, das Vorstellungsgespräch für den Traumjob oder das erste Date sind für viele der pure Stress. Das geht auch an unserem Bauch oft nicht spurlos vorüber. Je nach Typ reagiert unser "Bauchhirn" dabei aber ganz unterschiedlich auf den Stress. Welcher Bauchtyp sind Sie?

Zeichnerische Darstellung der vier Bauchtypen
Welcher Bauch-Stress-Typ sind Sie?

Unser Gehirn und unser Bauch sind eng verbunden. Beide kommunizieren ununterbrochen miteinander. Verantwortlich hierfür ist das sogenannte Bauchhirn - Fachleute sprechen vom enterischen Nervensystem. Es umfasst rund 200 Millionen Nervenzellen, die sensibel auf Gefühle reagieren. Dazu gehören Freude und Entspannung, aber leider auch Stress, Ärger und Angst.

Vor allem die Stresshormone versetzen die Darmnerven in Aufruhr. Übelkeit, ein schmerzhaftes Völlegefühl, Verstopfung und quälende Bauchschmerzen, aber auch akuter Durchfall sind mögliche Konsequenzen. Wie genau sich das äußert, ist von Mensch zu Mensch und von Bauch zu Bauch verschieden. Wissen Sie, wie Ihre Körpermitte reagiert, wenn der Stresspegel plötzlich steigt?

Der Knoten-im-Bauch-Typ

Aufregung, Hektik und seelische Belastungen stören das sensible Gleichgewicht bei diesem Bauch-Stress-Typ. Als Folge spannen sich die Muskeln der Körpermitte übermäßig an und verkrampfen. Das löst stechende und ziehende Bauchschmerzen und –krämpfe aus. Sie sind in der Regel zwar harmlos, leider jedoch oft sehr schmerzhaft.

Eine Wärmflasche oder ein angewärmtes Kirschkernkissen helfen dabei, den Bauch zu entspannen und die lästigen Krämpfe zu lösen. Die Wärme dämpft zudem den Schmerz. Auch ein heißes Vollbad kann den "Knoten im Bauch" lösen helfen. Leidet jemand unter Dauerstress und entsprechend häufigem Bauchweh, können Entspannungsübungen oder Yoga beim Entspannen und Entkrampfen behilflich sein.

... klicken Sie zum Weiterlesen auf den folgenden Button
NPO
Total votes: 117