wissen.de
Total votes: 0
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Wald

der Ursprung dieses Substantivs (
mhd.
walt,
ahd.
wald) ist nicht geklärt; vergleichbare
außergerm.
Wörter wie
altir.
folt, falt „Haarschopf; Laubwerk“ und
kymr.
gwallt „Haarschopf; belaubte Zweigspitzen“ lassen auf die Ausgangsbedeutung „Büschel, Laubwerk, Baumkrone“ schließen; insofern könnte eine Verwandtschaft mit
lat.
vellere „rupfen“ vorliegen, da es früher üblich war, Laub von den Bäumen zu rupfen, um es anschließend an die Tiere zu verfüttern (Laub)
Total votes: 0