wissen.de Artikel

Action-Tüftler unterwegs

Wie schaffe ich es, die Vase unten auf dem Screen mit einem Gewicht zu zerstören, das von einem Ballon sanft abgefedert und noch dazu durch ein Brett mit Ösen in Position gehalten wird? Weitere Hauptdarsteller dieser Aufgabe: der nervös hüpfende Superball, zwei Scheren, ein Baumstamm und ein paar Mauern. Klingt kompliziert? Vielleicht, aber hat man auch nur ein solches Rätsel gelöst, ist man Crazy Machines 2 verfallen.

Matthias Felsmann, wissen.de-Redaktion

Was anfangs fast unmöglich erscheint, schaffe ich mit Hilfe eines Bretts und zweier Seile, die ich mit dem Touchpen aus dem Baukasten an die richtige Stelle bugsiere. Voilà, der Superball bringt den Ballon zum Platzen, das Gewicht kracht auf die Vase. Und das Schönste: Ich bekomme das Feedback, dass der Professor, der durchs Programm führt, es (fast) genau so gelöst hätte.

So und ähnlich verlaufen die Experimente in Crazy Machines 2. Tüftelei ist gefragt, Actionelemente sind dabei, denn es kracht, fliegt und explodiert, bis das Ziel erreicht ist. Und einen Nebeneffekt hat das Spiel mit den verrückten Kettenreaktionen auch: Wer Crazy Machines 2 spielt, bekommt im Vorbeigehen eine Lektion Physik nach der anderen verpasst, ganz ohne Lernen …

Hier können Sie Crazy Machines 2 bestellen

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren