wissen.de Artikel

Hacker und Cracker

Um die Infrastruktur und die Wirtschaft eines Landes nachhaltig zu schädigen oder das Schicksal von Millionen Einzelpersonen zu beeinflussen, sind heutzutage schwere Artillerie, Panzer oder Luftwaffe überflüssig geworden: Im Zeitalter der weltweiten Vernetzung verursachen gezielte Hacker-und Cracker-Angriffe auf Sicherheitsmechanismen von Transport-, Luftleit-, Zahlungsabwicklungs- oder Firmendatenbank-Computersystemen enormen Schaden.

Virtuelle Einbrecher

Bereits mittelmäßig talentierte Computer-Programmierer können mit Internet-PC und Cracker- bzw. Viren-Software, die leicht im Internet zu haben ist, auf der ganzen Welt Firmen-Netzwerke ausspionieren und Unheil anrichten. So geschehen auch beim berüchtigten und äußerst simplen "I love you"-Virus, der weltweit Computer-Nutzern einen Schock verpasste.

Mittlerweile haben virtuelle Einbrüche in nahezu jeder Art von Unternehmen oder Institution stattgefunden, seien es E-Commerce-Firmen, Bildungseinrichtungen oder in die Netzwerke des US-Verteidigungsministeriums Pentagon. Besonders beliebt sind große Firmen aus der Hightech-, Medien- und Energiebranche und natürlich Banken.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren