wissen.de
KALENDER
Nach Auffassung bundesdeutscher Forstfachleute sind 90% des Waldes in der DDR krank oder geschädigt. Besonders betroffen sind die Kiefern und Fichten des Erzgebirges. Die DDR könne sich vor allem aus wirtschaftlichen Gründen keine Umweltschutzmaßnahmen leisten.