wissen.de
KALENDER
Gegen den russischen Präsidenten Boris Jelzin und seine Töchter wird der Verdacht erhoben, von einem Schweizer Bauunternehmen Schmiergelder in Millionenhöhe angenommen und mindestens 15 Mrd. US-Dollar, überwiegend Geld aus Krediten des Internationalen Währungsfonds, über New Yorker Bankkonten "gewaschen" zu haben. Die Beschuldigten dementieren. Gegen den russischen Präsidenten Boris Jelzin und seine Töchter wird der Verdacht erhoben, von einem Schweizer Bauunternehmen Schmiergelder in Millionenhöhe angenommen und mindestens 15 Mrd. US-Dollar, überwiegend Geld aus Krediten des Internationalen Währungsfonds, über New Yorker Bankkonten "gewaschen" zu haben. Die Beschuldigten dementieren.