wissen.de
KALENDER
Der Unglückspilot von Cavalese , Richard Ashby, wird von einem Militärgericht im US-Bundesstaat North Carolina von jeglicher Schuld freigesprochen. Er hatte mit seinem Militärjet am 3. Februar 1998 bei einer Tiefflugübung in den Dolomiten (Italien) das Seil einer Gondelbahn durchtrennt. Die Kabine mit 20 Menschen stürzte in die Tiefe. Keiner der Insassen überlebte. Unter den Opfern befanden sich acht Deutsche. Der US-Senat billigt am 23. März für die Angehörigen der 20 Opfer eine Entschädigung von zusammen 40 Mio. US-Dollar.