wissen.de
KALENDER
Das "Gesetz zur Bewahrung der Jugend vor Schund- und Schmutzschriften" vom 18. Dezember 1926 wird durch die "Anordnung der Reichsschrifttumskammer über schädliches und unerwünschtes Schrifttum" ersetzt. Diese Anordnung enthält eine Liste solcher Bücher und Schriften, "die das nationalsozialistische Kulturwollen" gefährden.