wissen.de Artikel

Leben auf "Super-Erde"?

Astronomen der Europäischen Südsternwarte haben mit ihren 3,6 Meter-Teleskopen im chilenischen La Silla erstmals einen Planeten entdeckt, der vermutlich erdähnliche Bedingungen bietet: ein Temperaturbereich zwischen Null und 40 Grad Celsius, bei dem die Existenz von flüssigem Wasser wahrscheinlich ist. Er befindet sich 20 Lichtjahre entfernt außerhalb unseres Sonnensystems und umkreist den Stern Gliese 581

von Michaela Wetter, wissen.de/Quelle: ESO, Europäische Südsternwarte

Rote Zwergsterne

Kann man sich so die Super-Erde vor ihrer Sonne Gliese 581 vorstellen?
ESO - European Southern Observatory
Gliese 581 liegt 20,5 Lichtjahre von unserem Planeten entfernt. Damit gehört er zu den 100 Sternen, die uns am nächsten stehen. Er befindet sich  im Sternbild Waage und ist kleiner, kälter und daher weniger leuchtend als die Sonne. Er ist also einer von den so genannten Roten Zwergen–Sternen, die mit ein paar Zehntel der Sonnenmasse auskommen – und ist 50 Mal lichtschwächer als die Sonne.

 

Wasser – das Lebenselixir

Der neue Planet vollendet seinen Orbit in nur 13 Tagen. Dabei kommt er Gliese 581 tatsächlich 14-mal näher als die Erde der Sonne. Sein Radius ist  außerdem eineinhalb Mal so groß wie der der Erde.

Aufgrund von modellhaften Untersuchungen geht das internationale Forscherteam der Europäischen Südsternwarte davon aus, dass der Planet entweder wie die Erde aus Gestein besteht oder aber von Meeren bedeckt ist. Fest steht: Ohne flüssiges Wasser ist kein Leben möglich.

 

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren