wissen.de
Total votes: 0
LEXIKON

Blgrad

Belgrad: Hochstraße
Hochstraße in Belgrad
Schnellstraßen und Häusermeer in Belgrad.
serbokroatisch Beograd, Hauptstadt von Serbien, am Zusammenfluss von Save und Donau, 1,3 Mio. Einwohner; kulturelles Zentrum (zwei Universitäten, Akademien, Museen, Theater); Sitz des Patriarchen der serbisch-orthodoxen Kirche und eines katholischen Erzbischofs, orthodoxe Kathedrale, Barjak-Moschee, alte Festung Kalemegdan, Schloss (1882); Maschinen- und Fahrzeugbau, Zement-, Gummi-, Elektro-, Papier-, Textil-, chemische u. a. Industrie, Donauhafen, internationaler Flughafen.

Geschichte

Häufig umkämpfte ehemalige keltische Siedlung und römisches Legionslager (Singidunum); 14271521 ungarisch, 1521 von den Türken erobert; 16881690, 1717 (unter Prinz Eugen), 1739 und 17891791 von kaiserlichen Truppen besetzt, wurde Belgrad jeweils schnell wieder türkisch; nach 1806 war es die Hauptstadt Serbiens, bis 1867 mit türkischer Besatzung. 1919 wurde Belgrad die Hauptstadt des späteren Jugoslawiens. In beiden Weltkriegen besetzten Österreicher bzw. Deutsche (bis 20. 10. 1944) die Stadt. 20032006 war Belgrad Verwaltungszentrum der Staatengemeinschaft Serbien und Montenegro, nach deren Zerfall wieder Hauptstadt von Serbien.
Total votes: 0