wissen.de
Total votes: 25
LEXIKON

Buche

Rotbuche; Fagus silvatica
europäischer Waldbaum aus der Familie der Buchengewächse, mit vorwiegend atlantischer Verbreitung; geschlossene Bestände finden sich hauptsächlich in Westeuropa, in Südeuropa nur in höheren Lagen. Die Buche bildet hohe schlanke Stämme mit silbergrauer, glatter Rinde und rötlichem Holz. Die Blätter sind ganzrandig, in der Jugend zottig bewimpert. Die dreikantigen Nüsse (Bucheckern) sind reich an Öl und sitzen zu zweit in einem Fruchtbecher
Buche: Früchte
Früchte einer Buche
Gemeine Buche, Fagus silvatica. Die dreikantigen Nüsse (Bucheckern) sind reich an Öl und sitzen zu zweit in einem Fruchtbecher.
. In Parkanlagen werden Spielarten angepflanzt, z. B. die Blutbuche, Fagus silvatica var. purpurea, mit vor allem im Frühjahr dunkelroten Blättern (Anthocyane). Die Hainbuche ist kein Buchengewächs.
Total votes: 25