wissen.de
Total votes: 69
LEXIKON

Eisenbahn

ein schienengebundenes Verkehrsmittel zur Personen- und Güterbeförderung. Infolge der geringen Rollreibung zwischen Schiene und Rad (2060 N Laufwiderstand je t Zuggewicht) sowie der hohen Belastbarkeit der Schienen (1525 t Achslast) können große Lasten auf verhältnismäßig einfache und billige Weise bei geringem Energieaufwand mit großer Geschwindigkeit befördert werden. Nachteilig ist für die Eisenbahn, dass sie infolge der fest verlegten Schienen nicht so frei nutzbar wie das Kraftfahrzeug ist; deswegen wird ein schneller Übergang vor allem des Güterverkehrs von der Schiene auf die Straße und umgekehrt angestrebt, wobei z. B. Container von der Bahn auf Lkws verladen werden (kombinierter Verkehr). Auch im Personenverkehr ist die Verknüpfung der verschiedenen Verkehrsträger ein wichtiges Serviceziel.
Japan: Shinkhansen
Shinkhansen
Der japanische Hochgeschwindigekeitszug Shinkhansen an einem Bahnsteig in Tokyo
Total votes: 69