wissen.de
Total votes: 33
LEXIKON

Gelée royale

[
ʒəˈle: rwaˈjal; französisch
]
Königinnenfuttersaft; Weiselfutter
ein natürliches Produkt der Kopfdrüsen der Honigbienen, das der Ernährung der Königinnenlarven und der Bienenkönigin (Weisel) dient. Das Gelée royale bestimmt ein befruchtetes Bienenei zur Königin, indem die Königinnenlarven während der ganzen Entwicklungszeit mit Gelée royale gefüttert werden (Arbeitsbienen nur 21/2 Tage lang). Auch die erwachsene Königin erhält zeitlebens Gelée royale im Gegensatz zu den Arbeitsbienen. Die ausschließliche Fruchtbarkeit der Bienenköniginnen wird ebenfalls auf die Wirkung des Gelée royale zurückgeführt. Gelée royale enthält Vitamine und Spurenelemente. Es wird zu Pillen, Pasten und Salben verarbeitet und soll eine allgemein anregende Wirkung auf den Gesamtstoffwechsel des Menschen bedingen.
Total votes: 33