wissen.de
Total votes: 65
LEXIKON

Greshamsches Gesetz

[
ˈgrɛʃəm-
]
nach dem englischen Finanzmann Sir Thomas Gresham (* 1519,  1579) benannte Gesetzmäßigkeit: Das minderwertigere Geld (z. B. Silber) verdrängt das wertvollere (z. B. Gold) aus dem Verkehr, da jeder bemüht sein wird, mit dem schlechteren zu bezahlen und das gute nicht aus der Hand zu geben.
Total votes: 65