Lexikon

Voß

Voß, Johann Heinrich
Johann Heinrich Voß
Johann Heinrich, deutscher Dichter, * 20. 2. 1751 Sommerstorf, Mecklenburg, 29. 3. 1826 Heidelberg; 17821802 Rektor in Eutin, seit 1805 Professor in Heidelberg; war Mitglied des Göttinger Hains und 17761780 Herausgeber des „Göttinger Musenalmanachs“; schrieb ländliche Idyllen („Der siebzigste Geburtstag“ 1780; „Luise“ 1795), z. T. in niederdeutscher Mundart; übersetzte die Odyssee 1781 und die Ilias 1793, auch Vergil, Horaz, Ovid u. a.; streitbarer Gegner der Romantiker.
Megalithen
Wissenschaft

Hinkelstein und Dolmengrab

Was ist eigentlich ein Megalith? Wer begann seine Toten in Hügelgräbern zu bestatten? Und warum gleichen sie sich – unabhängig davon, ob sie in Spanien oder Dänemark stehen? Diesen Fragen geht Teil 1 unserer Reihe über die steinernen Riesen nach. von KLAUS-DIETER LINSMEIER Mit einem Hinkelstein auf dem Rücken herumspazieren, als...

forschpespektive_NEU.jpg
Wissenschaft

Schritt zurück nach vorn

Evolutionsbiologen, die ihr Feld experimentell beackern, haben einen ganz speziellen Feind: „Armchair Evolutionists“, also „Sessel-Evolutionisten“, nennen sie ihn – und meinen damit Leute, die weitgehend ohne Kenntnis echter Daten vermeintlich klug über Evolution zu sinnieren und zu spekulieren versuchen. Zu diesen Sessel-...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon