wissen.de Artikel

PR-Fachfrau/-Fachmann

Kommunikationsstärke gefragt

Aufgaben und Tätigkeiten

Fachkräfte für Public Relations (PR) und Öffentlichkeitsarbeit planen und entwickeln die Kommunikationsstrategie eines Unternehmens nach außen und führen diese durch. Für ihre Tätigkeiten sind kommunikative, konzeptionelle sowie journalistische Kompetenzen nötig. Gute Kontakte zur Presselandschaft sind das wichtigste Kapital eines PR-Mitarbeiters. Er erwirbt sie sich im Laufe seines Berufslebens und muss sie sorgsam pflegen. PR-Leute arbeiten in unterschiedlichen Funktionen: Als Mitarbeiter einer Presseabteilung schreiben sie Pressemitteilungen, organisieren Veranstaltungen und werten die Berichterstattung der Presse bezogen auf das Unternehmen aus. Als Pressesprecher ist der PR-Mitarbeiter das "Sprachrohr" eines Unternehmens nach außen und gibt Kommentare und Statements zu Fragen von Journalisten ab. Als Leiter der PR-Abteilung ist er für die Konzeption der Kommunikationsstrategie eines Unternehmens hauptverantwortlich. Als PR-Berater unterstützt er ein Unternehmen bei seiner Pressearbeit von außen und berät es hinsichtlich des Einsatzes moderner Kommunikationsmittel. PR-Leute müssen nicht nur ihr Unternehmen sehr gut kennen, sondern auch ein Gespür für Trends und einen guten Überblick über den fachlichen und gesellschaftlichen Diskurs besitzen.

Arbeitsfelder und Arbeitsmarktchancen

PR-Leute arbeiten in Agenturen, Unternehmen und Institutionen aller Art oder als selbstständige PR-Berater. Vor allem erfahrene Öffentlichkeitsarbeiter sind gefragt. Als Berufsanfänger muss man sich seine Sporen allerdings erst verdienen. Hier hängen die Chancen stark von der allgemeinen Konjunkturlage ab, da in schlechten Zeiten gerade die PR-Budgets drastisch gekürzt werden.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Es empfiehlt sich für PR-Leute, durch ein Praktikum auch einmal die "andere Seite", die Redaktionen, kennenzulernen. Management- oder Rhetorik-Kurse liefern das nötige Rüstzeug, um weiterzukommen.

Ähnliche Berufsbilder und Synonyme

Verwandte Berufsbilder sind Marketing- bzw. Werbefachleute.

Voraussetzungen und Fähigkeiten

Neben der Hochschulreife, die für ein Studium befähigt, müssen PR-Leute über ein sehr aufgeschlossenes Wesen verfügen, gut auf andere Menschen zugehen und gut reden bzw. präsentieren können. Die Fähigkeit zu kommunizieren und Networking zu betreiben sollte vorhanden sein.

Ausbildung

Es gibt verschiedene Einstiegswege in die Öffentlichkeitsarbeit: ein Studium der Publikations- und Kommunikationswissenschaft oder der Betriebswissenschaft, Schwerpunkt Marketing; ein geisteswissenschaftliches Studium oder ein technisches Studium. Letzeres ist gerade eine gute Grundlage für die fachbezogene Öffentlichkeitsarbeit. In der Regel erwirbt man sich in den ersten Jahren durch ein Volontariat in einer Agentur oder Pressestelle das nötige Praxis-Know-how. Viele Journalisten wechseln auch im Laufe ihres Berufslebens in die PR-Arbeit.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren