wissen.de
Total votes: 4
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

Parade

Pa|ra|de
f.
11
1.
(prunkvoller) Vorbeimarsch (von Truppen), Aufzug der Wache
(Truppen ~, Wach~)
2.
Sport
Abwehr (eines Angriffs);
jmdm. in die P. fahren
übertr., ugs.
jmdm. energisch entgegentreten, energisch widersprechen
3.
Reiten
Verkürzen der Gangart oder Anhalten des Pferdes
[zu 1:
frz.
, zu
parer
„schmücken, vorbereiten, zurechtmachen“; zu 2:
frz.
, zu
parer
„ablenken, abwehren“, < 
ital.
parare,
span.
parar
„ablenken, abwehren“; zu 3:
frz.
, < 
span.
parada
„Aufenthalt, Stillstand“, zu
parar
„anhalten, festhalten“, in allen Bedeutungen < 
lat.
parare
„Vorkehrungen treffen“]
Total votes: 4