wissen.de
Total votes: 11
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

entladen

ent|la|den
V.
74, hat entladen
I.
mit Akk.
etwas e.
1.
die Ladung von etwas herunternehmen;
Ggs.
beladen
(I)
;
ein Schiff, einen Lastwagen e.
2.
das Geschoss, die Munition aus etwas herausnehmen;
eine Waffe e.
II.
refl.
sich e.
1.
elektrische Ladung abgeben;
die Batterie entlädt sich
2.
heftig, schlagartig zum Ausbruch kommen;
das Gewitter entlud sich gerade über uns; sein Zorn entlud sich in einem großen Donnerwetter über uns beide
ugs.
Total votes: 11