wissen.de
Total votes: 12
GROßES WöRTERBUCH DER DEUTSCHEN SPRACHE

erschließen

er|schlie|ßen
V.
120, hat erschlossen
I.
mit Akk.
1.
der Allgemeinheit zugänglich machen, nutzbar machen;
Bodenschätze, Rohstoffquellen e.; die Bestände einer Bibliothek (dem Publikum) e.
2.
aus Andeutungen folgern;
aus jmds. Bemerkungen den wahren Sachverhalt e.
3.
Sprachw.
aufgrund von Vergleichen festlegen, darstellen;
ein (nicht schriftlich belegtes) Wort e.; diese grammatische Form ist nur erschlossen (nicht belegt)
II.
refl.
sich e.
sich zeigen, sich offenbaren;
die Schönheit dieser Dichtung erschließt sich erst nach und nach; sich jmdm. e.
jmdm. seine Gedanken, Empfindungen anvertrauen
Total votes: 12