Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Fleisch

Fleisch
n.
, (e)s
, nur Sg.
1.
bei Mensch und Tier
Weichteile (Muskulatur, Bindegewebe, Fett und innere Organe, bes. im Unterschied zu Knochen und Horngebilden);
eine Wunde, die bis ins F. geht; F. fressend
fleischfressend;
sich ins eigene F. schneiden
sich selber schaden;
vom F. fallen
abmagern;
er ist von meinem ~e
er ist mit mir blutsverwandt,
übertr.
wir sind uns wesensähnlich;
mein eigenes F. und Blut
mein Kind, meine Kinder;
das ist mir schon in F. und Blut übergegangen
das tue ich jetzt ganz selbstverständlich, ohne zu überlegen
2.
bei Warmblütern, die der menschlichen Ernährung dienen
die Muskulatur (im Unterschied zu Fett, inneren Organen u. a.);
gebratenes F.
3.
der menschliche Körper (im Gegensatz zum Geist);
F. werden
Menschengestalt annehmen;
F. geworden
fleischgeworden;
das F. ist willig, doch der Geist ist schwach (Matth. 26,41)
4.
kurz für
Fruchtfleisch
Wissenschaft

Seide aus dem Labor

Die Modebranche trägt Mitverantwortung für den Klimawandel, die Umweltverschmutzung und Tierquälerei. Nun revolutionieren Bio-Ingenieure den Kleiderschrank. von ROMAN GOERGEN Der US-Amerikaner Dan Widmaier nennt sich selbst gern einen „Nerd“ oder „Geek“. Diese Worte sind nur schwer mit einem einzigen Begriff ins Deutsche zu...

Wissenschaft

Bunte Lebenswelt in der Ostsee

Bei farbenfrohen Riffen denkt jeder an die Südsee – aber auch in der Ostsee gibt es sie. Und sie beherbergen viele Arten von Tieren und Pflanzen. von FREDERIK JÖTTEN Rote und grüne Algen-Fächer schwingen sanft in der Strömung, dazwischen sitzen gelbe Schwämme, bunte Fische schwimmen umher. Welch vielfältige Bilder eine...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon