Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

kauen

kau|en
V.
1, hat gekaut
I.
mit Akk.
mit den Zähnen zerkleinern;
Brot k.; einen Bissen k.; Nahrung gut, gründlich k.; Nägel k.
sich (gewohnheitsmäßig) die Fingernägel abbeißen;
die Worte k.
sie langsam, unbeholfen aussprechen
II.
mit Präp.obj.
an etwas k.
1.
etwas angestrengt, lange Zeit zu zerbeißen suchen;
an einem Bissen k.; an dem Bissen werden sie lange zu k. haben
übertr., ugs.
damit werden sie sich lange und mühevoll beschäftigen müssen
2.
etwas zu lösen, zu überwinden suchen;
an einer Rechenaufgabe, einem Problem k.; an einer Enttäuschung k.
versuchen, mit einer Enttäuschung fertig zu werden

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Bereich Gesundheit A-Z