Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Parade

Pa|ra|de
f.
1.
(prunkvoller) Vorbeimarsch (von Truppen), Aufzug der Wache
(Truppen ~, Wach~)
2.
Sport
Abwehr (eines Angriffs);
jmdm. in die P. fahren
übertr., ugs.
jmdm. energisch entgegentreten, energisch widersprechen
3.
Reiten
Verkürzen der Gangart oder Anhalten des Pferdes
[zu 1:
frz.
, zu
parer
„schmücken, vorbereiten, zurechtmachen“; zu 2:
frz.
, zu
parer
„ablenken, abwehren“, < 
ital.
parare,
span.
parar
„ablenken, abwehren“; zu 3:
frz.
, < 
span.
parada
„Aufenthalt, Stillstand“, zu
parar
„anhalten, festhalten“, in allen Bedeutungen < 
lat.
parare
„Vorkehrungen treffen“]
Jupiter, Planet, Sonnensystem
Wissenschaft

Jupiters gewaltsame Jugend

Im Zentrum des Gasriesen hat die Raumsonde Juno einen seltsamen Kern entdeckt. Ihre Messungen lassen auf eine brachiale Kollision mit einem anderen Urplaneten schließen. von THORSTEN DAMBECK Er ist der unangefochtene Herrscher unter den Planeten: Jupiter. Mit 318 Erdmassen übertrifft er die gesamte Masse aller anderen planetaren...

Planetoiden, Ryugu
Wissenschaft

Kleinplaneten unter der Lupe

Die Erforschung der Planetoiden tritt in eine neue Phase: Im Labor analysieren Wissenschaftler den Urstoff, aus dem sich einst die großen Planeten formten.

Der Beitrag Kleinplaneten unter der Lupe erschien zuerst auf...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch