wissen.de Artikel

Röhren, beißen, reifen

Das Laub verfärbt sich. Baumfrüchte reifen. Einige Tiere füllen ihre Wintervorräte auf. - Es ist Herbst. Beim Spaziergang im Wald lassen sich spannende Vorgänge beobachten.

Michaela Wetter, wissen.de

 

Es darf geröhrt werden

Von Mitte September bis Mitte Oktober ist Brunft und damit Paarungszeit beim Rotwild. Die Hirsche röhren und treiben die weiblichen Tiere, bis es zur Befruchtung kommt. Doch aufgepasst: Rotwild ist ein Rudeltier. Ein Hirsch kommt selten allein. Zur Zeit der Brunft gilt daher besondere Vorsicht beim Autofahren.

 

Suhlen im Bad

Am Tag verstecken sich die Wildschweine im Unterholz. Erst wenn es dämmert, brechen sie zur Nahrungssuche und zum Baden in der Suhle auf.

Die Speisekarte der Wildschweine ist vielfältig: Wurzeln, Gräser, Früchte der Waldbäume, aber auch Insekten, Würmer und kleine Säugetiere.

Wildschweine leben in Rotten, in denen eine strenge Rangordnung herrscht. Die älteste Bache (weibliches Schwein) hat das Sagen – Keiler (männliche Schweine) stoßen nur zur Paarungszeit (Rauschzeit) zur Rotte, leben ansonsten allein. Die Rauschzeit beginnt Ende Oktober.

 

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren