wissen.de Artikel

Steuerfachangestellte/r

Gute Berufsaussichten

Aufgaben und Tätigkeiten

Das Aufgabenfeld des Steuerfachangestellten umfasst allgemeine Büro- und Verwaltungsarbeiten sowie steuerfachbezogene Tätigkeiten. Zu letzteren gehören z.B. die Ausarbeitung von Steuererklärungen bzw. -voranmeldungen und betriebliches Rechnungswesen. Immer mehr rückt auch der Umgang mit Mandanten, Unternehmen, Finanzämtern, Behörden und Krankenkassen in den beruflichen Alltag des Steuerfachangestellten. Die Mandanten einer Steuerkanzlei lassen sich heute umfassender betreuen als früher, legen oft ihre gesamten betriebswirtschaftlichen Belange in die Hände des Steuerberaters.

Arbeitsfelder und Arbeitsmarktchancen

Steuerfachangestellte arbeiten in Steuerbüros von Steuerberatern, Steuerbevollmächtigten, Wirtschaftsprüfern, vereidigten Buchprüfern sowie in Steuerberatungsgesellschaften, Buchprüfungsgesellschaften und Abteilungen. Die Chancen für Steuerfachangestellte auf dem Arbeitsmarkt sind hervorragend, da im Augenblick ein Mangel an gut ausgebildeten Fachkräften herrscht. Die Gründe dafür liegen in der großen Nachfrage durch Industrie und Handel und im hohen Frauenanteil, denn viele Mütter kehren nach einer Familiengründung nicht wieder in den Beruf zurück. Gleichzeitig haben Frauen in diesem Beruf gute Möglichkeiten in Teilzeit eine Stelle zu finden.

Weiterbildungsmöglichkeiten

Nach einigen Jahren Berufspraxis können sich Steuerfachangestellte durch weiterführende Ausbildungen oder Studium zum Steuerfachwirt, Steuerfachassistenten, Steuerberater oder zum Wirtschaftsprüfer fortbilden.

Ähnliche Berufsbilder und Synonyme

Ähnliche Berufsbilder sind der Rechtsanwalts- und der Notarfachangestellte.

Voraussetzungen und Fähigkeiten

Für diesen Ausbildungsberuf ist gesetzlich keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben. In der Regel verlangen die Betriebe jedoch mindestens einen mittleren Bildungsabschluss und legen Wert auf gute Kenntnisse in Deutsch und Mathematik, in Wirtschaftslehre, Buchführung und Textverarbeitung. Persönlich sollten Steuerfachangestellte außerdem Genauigkeit und Integrität mitbringen.

Ausbildung

Die Ausbildung erfolgt in Betrieb und Berufsschule und dauert drei Jahre. Unter gewissen Umständen ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit möglich.

Die Ausbildung erfolgt in Betrieb und Berufsschule und dauert drei Jahre. Unter gewissen Umständen ist eine Verkürzung der Ausbildungszeit möglich.

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren