wissen.de Artikel

Weltsprache Englisch: Globale Kommunikation

Was macht eine Sprache zur Weltsprache?

The referenced media source is missing and needs to be re-embedded.

Als Kommunikationsmittel rangiert Englisch heute mit Abstand vor dem Französischen, das wiederum Spanisch, Russisch, Portugiesisch, Deutsch und Arabisch weit hinter sich lässt. Dennoch zählen auch die anderen genannten Sprachen zu den modernen Weltsprachen. Dem renommierten Sprachforscher Harald Harrmann zufolge zeichnen sie sich durch folgende Charakteristika aus:

· Sie werden von mehr als 100 Mio. Menschen gesprochen, die verschiedenen Sprachengemeinschaften angehören.

· Sie sind als Staats- oder Amtssprache weit verbreitet: so ist Französisch Amtssprache in 28 Staaten, Arabisch in 24 Ländern und Spanisch in 21

· In internationalem Handel und Marketing spielen sie eine zentrale Rolle

· Sie dienen als Wissenschaftssprachen und als Amtssprachen in internationalen Organisationen

· Sie haben einen wichtigen Anteil an der Informationsvermittlung in der Wissensgesellschaft und somit am Aufbau der Network Society

· Sie genießen weltweit Ansehen

Sämtliche Medien, die der globalen Kommunikation und Vernetzung dienen, werden vom Englischen dominiert. Zahlreiche internationale Organisationen wie die NATO oder die OECD verwenden ausschließlich das Englische. In 59 Ländern dient es als Amtssprache. Auf allen sechs Kontinenten ist es stark verbreitet oder nimmt sogar die vorherrschende Stellung ein.

Englisch ist die Sprache der meisten Bücher und Zeitungen, der Wissenschaft, des Flugverkehrs, der internationalen Konferenzen und Wettbewerbe, des Sports, der Popmusik,... - die Liste ließe sich beliebig lange fortsetzen. Außerdem ist die Nr. 1 unter den Weltsprachen in vielen Branchen Prestigeobjekt. Marketing, Werbebrache und Entertainment verwenden sie als Symbol für Modernität, ob in Finnland oder Ägypten.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren