Wahrig Herkunftswörterbuch

Gelenk

die Bezeichnung geht zurück auf
mhd.
lanke,
ahd.
lanca und bezeichnete zunächst nur die „Hüfte“ bzw. „Taille“; dazu wurde das Kollektivum
mhd.
gelenke gebildet, das die „Gesamtheit der biegsamen Stellen des Körpers“ meint; Quelle ist
germ.
*hlanki „Biegung“; außergermanische Verwandtschaften lassen sich nicht sicher belegen, aber eine
idg.
Wurzel *kleng „biegen, krümmen“ wird vermutet; im 17. Jh. ist erstmals das zugehörige Adjektiv
gelenkig
bezeugt
Thrips-Bekämpfung
Wissenschaft

Schädlingsbekämpfung nach natürlichem Vorbild

Angesichts des steigenden Nahrungsbedarfs der wachsenden Weltbevölkerung kommen in der Landwirtschaft weltweit mehr und mehr chemische Pestizide zum Einsatz. Doch viele Pflanzenschädlinge werden mit der Zeit gegen die gängigen Mittel resistent. Forschende haben nun eine Alternative entwickelt, die sich an einem natürlichen...

Griechen, Ton
Wissenschaft

Die alten Griechen sind noch älter

Ein Archäologe aus Wien und ein deutscher Kernphysiker eichen die Chronologie der Antike neu. von ROLF HEßBRÜGGE Stefanos Gimatzidis sitzt in seinem Wiener Büro, trinkt einen Schluck Tee und hält kurz inne. Dann verrät er: „Ein guter Bekannter von mir, der Professor der Klassischen Archäologie an der Uni Montreal ist, hat mich...

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Artikel aus dem Vornamenlexikon