wissen.de
You voted 4. Total votes: 67
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

Hafen

die Bezeichnung der Anlegestätte für Schiffe wurde aus dem Niederdeutschen übernommen und zuvor aus den nordischen Sprachen entlehnt, vgl.
dän.
havn; zugrunde liegt
germ.
*hab(a)no, das wahrscheinlich eine Substantivierung der indogermanischen Verbalwurzel *kap „greifen, packen, umfassen“ ist und demnach etwas „Umfassendes“ bezeichnet; Hafen spielt vor allem bei der Benennung von Orten eine wichtige Rolle, z. B. in Cuxhaven, Friedrichshafen oder auch Kopenhagen (eigtl. „Kaufmannshafen“)
You voted 4. Total votes: 67