wissen.de
Total votes: 0
WAHRIG HERKUNFTSWöRTERBUCH

hauen

das Wort geht zurück auf
germanisch
*hawwa „hauen“, das sich auch in
altengl.
heawan und
altfrz.
hawa bezeugen lässt; zugrunde liegt die
idg.
Wurzel *kowə „schlagen, hauen“, auch in
lat.
cudere „schlagen, schmieden“ und
litau.
káuti „schlagen; töten“; die Zusammensetzung
Haudegen
bezeichnete im 17. Jh. noch eine „Hiebwaffe“, seit dem 18. Jh. steht es für eine draufgängerische Person, in Anlehnung an Degen in dessen Bedeutung „Kämpfer“; die Präfigierung
abhauen
bedeutet seit dem 20. Jh. „verschwinden“ und bezieht sich wahrscheinlich auf das Einhauen der Sporen zur Beschleunigung des Pferdes; ebenfalls aus dem 20. Jh. stammt
anhauen
, das „jemanden um etwas bitten, angehen“ bedeutet und eher umgangssprachlich ist; dies ist übertragen im Sinne von „jemanden einen Stoß geben, wenn man ihn um etwas bittet“ gemeint
Total votes: 0