wissen.de Artikel

Gefahren im Urlaub

Urlaubszeit die vermeintlich schönste Zeit des Jahres. Im Hochgefühl des lang ersehnten Jahresurlaubs kommt es schon einmal vor, dass Urlauber nicht so viel Wert auf Sicherheit legen, wie es nötig wäre. Gestohlene Reisekassen, aufgebrochene Autos oder der Einbruch im verlassenen Zuhause können die Urlaubslaune schnell vermiesen. Und die Gefahren lauern nicht erst im Ausland auch in Deutschland arbeiten professionelle Kriminelle mit immer raffinierteren Tricks, um zum Ziel zu kommen. Polizei, das Auswärtige Amt (AA) und Versicherungen warnen Urlauber davor, bei guter Laune und Spaß die Vorsicht zu kurz kommen zu lassen. Welche Gefahren drohen bei der Urlaubsreise und welche Vorsichtsmaßnahmen kann jeder Reisende selber treffen?

Kein Leichtsinn während der Reisestopps

Ganz allgemein gilt: Vorsicht an Raststätten und Tankstellen beim Zwischenstopp! Wer sein Auto verlässt und unbeaufsichtigt zurücklässt, sollte den Wagen grundsätzlich abschließen und das Lenkradschloss einrasten lassen. Nach der Rückkehr könnte sonst eine böse Überraschung drohen: Entweder haben Langfinger etwas aus dem Auto stibitzt oder gleich den ganzen Wagen geklaut.

Handys, Portemonnaies und andere Wertgegenstände haben auf der Armaturenablage oder den Sitzen nichts zu suchen. Am besten ist, sie werden mitgenommen oder zumindest nicht sichtbar verstaut. Reisetasche, Koffer oder Rucksack bieten sich als vorübergehendes Staufach an. Handschuhfächer sollte der Reisende dagegen meiden, denn sie sind kein “Ersatzsafe.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Das könnte Sie auch interessieren