wissen.de Artikel

Internet für Kinder: aber sicher!

Das Internet ist nicht nur ein weltumspannender Informations- und Dialograum, es birgt auch Gefahren - besonders für Kinder. Der Brachenverband Bitkom hat einige Tipps und Tricks rund um das Thema Internet für Kinder zusammengestellt, die die ersten Schritte im Word-Wide-Web sicherer machen sollen. Wir stellen Ihnen auf den nächsten Seiten die Wichtigsten vor.

von Michael Fischer, wissen.de/Quelle: Bitkom

Wussten Sie schon, dass es gut ist, wenn man die Interessen seiner Kinder

kennt? Denn nur wenn Eltern sich einen Überblick verschaffen, wofür sich ihre Kinder im Netz interessieren, können sie mit ihnen über Erlebnisse sprechen. Beim Thema Internet für Kinder is die Vorbildfunktion der Eltern wichtig. Sie können Tipps geben – etwa, indem sie ihre Kinder unterstützen, den Wahrheitsgehalt von Informationen zu prüfen. Eltern sollten sich für Erfahrungen der Kinder in Chat-Räumen, Internet-Gemeinschaften (Communitys) oder bei Online-Spielen interessieren. So können sie etwa erkennen, ob sich ihre Kinder verantwortungsbewusst verhalten, ob sie möglicherweise von anderen belästigt oder unter Druck gesetzt werden. Eltern können sich darüber hinaus auch auf Facebook & Co. anmelden, um die Profile Ihrer Kinder lesen zu können.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren