wissen.de Artikel

Jobben im Ausland

Packt Sie immer wieder das Fernweh? Suchen Sie vor allem kulturelle und soziale Einblicke in andere Länder? Heute ist es viel leichter geworden, für einige Zeit ins Ausland zu gehen, nicht als Tourist, sondern als Praktikant, Jobber oder saisonale Arbeitskraft. Und keine Frage, ein Auslandsaufenthalt ist immer eine Bereicherung und vergrößert Ihre Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Der Weg über die Auslandsjobvermittlung ist ratsam

Natürlich können Sie Ihre Koffer packen und einfach auf eigene Faust einen Job im Land Ihrer Wahl suchen. Dies ist innerhalb Europas auf Grund der Reisefreiheit und des Diskriminierungsverbotes von EU-Angehörigen problemlos möglich. In die meisten außereuropäischen Länder dürfen Sie mit einem Touristenvisum zwar problemlos einreisen und bis zu drei Monaten im Land bleiben, aber arbeiten dürfen Sie damit nicht. Falls Sie in den Ferien oder für eine begrenzte Zeit in Übersee jobben möchten, müssen Sie sich rechtzeitig um die Formalitäten kümmern. Mindestens sechs Monate vor Arbeitsbeginn sollte eine schriftliche Jobzusage vorliegen, um die restlichen Formalitäten noch rechtzeitig in die Wege leiten zu können. Die Jobzusage ist die Voraussetzung, um ein Arbeitsvisum bei der jeweiligen Botschaft zu beantragen, ohne das Sie in Übersee nicht arbeiten können.

Wie finden Sie nun den passenden Job im Ausland? Es gibt viele Möglichkeiten, sich auf die Jobsuche zu begeben: Stelleninserate, Jobbörsen im Internet, internationale Stellennachweise des Arbeitsamtes, Veranstalter von Jobferien, Praktikumsbörsen an Hochschulen oder persönliche Kontakte. Sicherlich haben Sie schon ein Land ins Auge gefasst, in dem Sie jobben möchten. Einen Job auf eigene Faust zu suchen ist kein leichtes Unterfangen. Es kostet viel Zeit und Energie. Unkomplizierter ist es, sich an eine der Auslandsjobvermittlungen zu wenden, die Sie umfassend über die Jobmöglichkeiten sowie über die Arbeits- und Aufenthaltsbedingungen informiert. Die Zentralstelle für Arbeitsvermittlung in Frankfurt ist Herausgeber der Broschüre "Jobben im Ausland", die Sie kostenlos anfordern können. Hier sind die wichtigsten Bestimmungen und Jobmöglichkeiten in den jeweiligen Ländern übersichtlich zusammengefasst.

Falls Sie sich für Auslandsjobs in Asien, Afrika, Mittel- oder Südamerika interessieren, sollten Sie sich intensiv mit den Gegebenheiten im Land auseinander setzten. Die Schriftenreihe "Sympathie Magazin" des Studienkreises für Tourismus in Starnberg sowie die Buchreihe "Kulturschock" des Reise-Know-how-Verlages befassen sich mit Religion, Kultur, Alltag und Politik sowie den Verhaltensweisen vor Ort. Wer das Fremde kennt, wird sich besser darauf einlassen können, die eigenen Vorstellungen vom Land überprüfen und im Zweifelsfall auch relativieren können. Knüpfen Sie Kontakte zu ehemaligen Auslandsjobbern, die bestimmt gerne von Ihren Erfahrungen berichten. Nutzen Sie alle Informationsquellen, bevor Sie sich endgültig entscheiden und Ihre Koffer packen.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Videos aus dem Bereich Video

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Das könnte Sie auch interessieren