wissen.de
KALENDER
Wien: In Österreich verständigen sich dreieinhalb Monate nach der Parlamentswahl die bisherigen Regierungspartner SPÖ und ÖVP prinzipiell auf die Fortsetzung ihres Regierungsbündnisses. Bei der Wahl am 3. Oktober 1999 war die SPÖ trotz starker Verluste stärkste Kraft geblieben, vor der Freiheitlichen Partei des Rechtspopulisten Jörg Haider. Die ÖVP landete auf Platz drei. Am 21. Januar scheitert das Bündnis nach einem Streit um die Ressortverteilung und die Rentenreform.