wissen.de
KALENDER
Die siebenfache Giftmörderin Helene Möller wird von einem Sondergericht in Rostock zum Tode verurteilt. Die Angeklagte, die fünfmal verheiratet war, hatte von 1935 bis 1943 sieben Menschen, darunter ihre beiden Kinder aus erster Ehe und drei ihrer Ehemänner, durch Gift ermordet und dies auch noch bei neun weiteren Personen versucht. Die Motive der Taten bleiben ungeklärt.