Lexikon

Fasten

Kirche
1. kultisches und eucharistisches Fasten vor dem Empfang der Eucharistie; gefordert ist heute eine einstündige Enthaltung von Speise und Trank (Wasser ausgenommen). 2. sittlich-religiöses Fasten; an besonderen Fasttagen (Aschermittwoch und Karfreitag). Das Fastengebot erlaubt nur eine volle Mahlzeit pro Tag; es verpflichtet vom 21. bis zum 59. Lebensjahr.
Die Reformation bekämpfte die Auffassung, Fasten sei ein gutes Werk, gleichwohl anerkannte Luther den Wert einer leiblichen Askese. In der Praxis des Protestantismus findet sich das Fasten kaum. Auf den besonders liturgischen Charakter der Fastenzeiten im Rahmen des Kirchenjahrs hat sich die lutherische Kirche in jüngster Zeit wieder stärker besonnen.
Phaenomenal_NEU.jpg
Wissenschaft

Kampf dem „Hicks“!

Rezepte gegen Schluckauf gibt es viele. Doch kaum eines davon hilft zuverlässig. Wie man der Hickserei tatsächlich Einhalt gebieten kann, erklärt Dr. med. Jürgen Brater. Schluckauf entsteht, wenn sich das Zwerchfell – eine dünne, im Ruhezustand kuppelförmig aufwärts gewölbte Muskelplatte zwischen Brust- und Bauchraum – plötzlich...

Faszination-Vielfalt-Mai-20-19-c-Sven-Traenkner-scaled.jpg
Wissenschaft

  Vom Leben und  Sterben der Arten

In den letzten rund 440 Millionen Jahren gab es fünf Massenaussterben. Forschende untersuchen, was den derzeitigen Artenschwund bewirkt. Sie liefern wichtige Erkenntnisse als Grundlage für Politik und Umweltschutz. Kompakt Es gibt viele Gründe für den Artenschwund. Doch künftig wird sich verstärkt die Erderwärmung auswirken....

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus der Wissensbibliothek

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch