wissen.de
Total votes: 23
LEXIKON

humanstische Psychologie

seit den 1960er Jahren in den USA entwickelte Richtung der Persönlichkeitspsychologie, die eine Erneuerung psychologischen Denkens im Geiste des Humanismus und Existenzialismus anstrebt; betont wird (in Absetzung von Psychoanalyse und Behaviorismus) die Notwendigkeit der Selbstverwirklichung des Menschen als integrierte, labile, schöpferische Persönlichkeit. Hauptvertreter: C. Bühler, A. Maslow, C. R. Rogers. Als Grundlage psychotherapeutischer Techniken findet die humanistische Psychologie auch in Deutschland Beachtung.
Total votes: 23