wissen.de
Total votes: 30
LEXIKON

Kluge

Kurt, deutscher Bildhauer, Maler, Erzgießer und Schriftsteller, * 29. 4. 1886 Leipzig,  26. 7. 1940 Fort Eben Emael bei Lüttich; seit 1921 Professor für Erzguss in Berlin; als Schriftsteller Humorist im Geist W. Raabes und Jean Pauls; Hauptwerke: „Der Herr Kortüm“ 1938; „Die Zaubergeige“ 1940.
Kluge, Kurt
Kurt Kluge
  • Erscheinungsjahr: 1938
  • Veröffentlicht: Deutsches Reich
  • Verfasser:
    Kluge
    , Kurt
  • Deutscher Titel: Der Herr Kortüm
  • Genre: Roman
Der vom Stil des deutschen Spätrealismus und den hintergründig-humorvollen Romanen Jean Pauls beeinflusste deutsche Erzähler Kurt Kluge (* 1886,  1940) schafft mit der Titelfigur des beim Verlag Engelhard in Stuttgart erschienenen, in der Tradition der Simpliziaden stehenden Romans »Der Herr Kortüm« ein Abbild des kauzigen Deutschen schlechthin: In dem Dorfwirt Kortüm verbinden sich ein skurriler Grübler, fantastischer Pläneschmied, tatkräftiger Organisator und versponnen-humorvoller Weiser. Unter den Bedingungen der faschistischen Gewaltherrschaft kann sich ein Mensch, so will der Autor sagen, nur noch als »weiser Tor« behaupten: »Am rechtzeitigen Lachen hängt das Leben« und »Humor ist metamorphorisierte Tragik«.
Total votes: 30