wissen.de
You voted 3. Total votes: 77
LEXIKON

Norwegen

Mildes Klima

Trotz ihrer nördlichen Breitenlage herrscht an der norwegischen Küste ein mildes, feuchtes Klima. Verantwortlich dafür ist der warme Norwegische Strom, der zum Golfstromsystem gehört und auch im Winter die Temperatur des Meereswassers nicht unter 5 °C fallen lässt; das sind 2 °C mehr als in den wärmsten Teilen der Deutschen Bucht und der südlichen Ostsee. In der Küstenstadt Bergen schwanken die Durchschnittstemperaturen zwischen 1,5 °C im Winter und 15 °C im Sommer. Mit etwa 2000 mm Jahresniederschlag ist es dort wie an der gesamten Küste relativ feucht. Im Landesinneren herrscht dagegen ein kontinentales und trockenes Klima: In Karasjok im äußersten Nordosten schwanken die Temperaturen im Jahresverlauf zwischen 15,5 °C und 13,0 °C und es fallen nur 340 mm Niederschlag.
  1. Einleitung
  2. Natur und Klima
    1. Gebirge im Landesinneren
    2. Fjorde, Schären und Inseln
    3. Gletscher und Wälder
    4. Mildes Klima
  3. Bevölkerung
  4. Bildung
  5. Staat und Politik
  6. Wirtschaft und Verkehr
    1. Starke Fischerei
    2. Erdöl und Erdgas
    3. Fjord- und Skitourismus
    4. Gute Verkehrserschließung
  7. Geschichte
    1. Erste Reichseinigung und Zeit der Unionen
    2. Unabhängigkeit
    3. Norwegens Weg in Europa seit 1945
You voted 3. Total votes: 77