wissen.de
Total votes: 78
LEXIKON

Norwegen

Fjorde, Schären und Inseln

Die Küstenlinie beträgt aufgrund der zahlreichen Buchten und Fjorde etwa 25 000 km. Vor der Küste liegt der aus Tausenden von Inseln bestehende Schärengürtel, der sich nach Norden allmählich auflöst, während die Meeresbuchten, Sunde und Fjorde immer tiefer ins Landesinnere greifen. Die größte Inselgruppe bilden die Lofoten, deren schroffe Felsen etwa 200 km weit in das Europäische Nordmeer hineinragen. Hinter den meisten Küstenabschnitten türmen sich die Skanden als Gebirgswand auf, teils mehrere Hundert Meter hoch. Nur im äußersten Südwesten schließt sich der Küste ein schmales Tiefland an, das aufgrund seines günstigen Klimas seit über 2000 Jahren landwirtschaftlich genutzt wird.
  1. Einleitung
  2. Natur und Klima
    1. Gebirge im Landesinneren
    2. Fjorde, Schären und Inseln
    3. Gletscher und Wälder
    4. Mildes Klima
  3. Bevölkerung
  4. Bildung
  5. Staat und Politik
  6. Wirtschaft und Verkehr
    1. Starke Fischerei
    2. Erdöl und Erdgas
    3. Fjord- und Skitourismus
    4. Gute Verkehrserschließung
  7. Geschichte
    1. Erste Reichseinigung und Zeit der Unionen
    2. Unabhängigkeit
    3. Norwegens Weg in Europa seit 1945
Total votes: 78