Lexikon

Poe

[
pɔu
]
Poe, Edgar Allan
Edgar Allan Poe
Edgar Allan, US-amerikanischer Schriftsteller, * 19. 1. 1809 Boston, Mass.,  7. 10. 1849 Baltimore; Wegbereiter der modernen Kurzgeschichte, bedeutender Vertreter der fantastischen Literatur und Begründer des Kriminalromans. In seinen Kurzgeschichten und Gedichten, die von den englischen Romantikern beeinflusst sind, tritt das Grotesk-Unheimliche und Visionäre besonders hervor. Poe war der erste bedeutende Literaturkritiker Amerikas und entwickelte eine eigene Literaturtheorie („The Philosophy of Composition“ 1846). Hauptwerke: „Der Untergang des Hauses Usher“ 1839, deutsch 1883; „Der Doppelmord in der Rue Morgue“ 1841, deutsch 1853; „Das verräterische Herz“ 1843, deutsch 1922; „Der Rabe u. a. Gedichte“ 1845, deutsch 1909.
sciencebusters_02.jpg
Wissenschaft

Warum vergessen wir auf dem Weg von einem Zimmer ins andere?

Herzlich willkommen in der März-Kolumne der Science Busters. Es ist die 40. Ausgabe unseres beliebten Periodikums und das muss natürlich gefeiert werden! Also, muss nicht, aber wir machen es. Ich hab schon alles hergerichtet und nur noch was vergessen. Das hole ich schnell aus der Küche. Was? Nein, Sie können ruhig schon beim...

Materialien, künstliche Intelligenz, KI
Wissenschaft

Eingebaute Intelligenz

Intelligente Materie soll nicht nur auf Umwelteinflüsse reagieren und sich daran anpassen können. Sie soll zudem lernfähig sein und ein Gedächtnis besitzen.

Der Beitrag Eingebaute Intelligenz erschien zuerst auf ...

Weitere Lexikon Artikel

Mehr Artikel zu diesem Thema

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache

Weitere Artikel aus dem Wahrig Synonymwörterbuch

Weitere Artikel aus dem Wahrig Fremdwörterlexikon

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch