Lexikon

Sozildemokratie

Sammelbezeichnung für die sich in mehreren Staaten Europas in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts herausbildenden, in der Regel von marxistischen Vorstellungen ausgehenden sozialistischen Parteien, in denen zunächst sozialreformerische und sozialrevolutionäre Bestrebungen und Gruppierungen nebeneinander bestanden. Nach der Spaltung sozialistischer Bewegungen in Sozialreformisten/Revisionisten und Kommunisten nach dem Sieg der russischen Oktoberrevolution 1917 entwickelte sich der Begriff als allgemeine Bezeichnung für eine hauptsächlich in Westeuropa verankerte politische Strömung.

Weitere Artikel auf wissen.de Artikel

Weitere Artikel aus dem Wahrig Herkunftswörterbuch

Weitere Lexikon Artikel

Weitere Artikel aus dem Großes Wörterbuch der deutschen Sprache